VLW-Grundschulprojekt

Das VLW Grundschulprojekt geht im Schuljahr 2016/2017 mit einem neuen Partner an den Start. Der Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) freut sich mit der AOK Baden-Württemberg einen neuen Gesundheitspartner gewonnen zu haben. Die AOK unterstützt den VLW als Partner besonders im Bereich des VLW Grundschulprojektes.

Ab Oktober 2016 wird der VLW das Grundschulprojekt in neuer Form fortsetzen. Für die Grundschulen besteht die Möglichkeit einen AOK Grundschulaktionstag mit kompetenten Trainern durchzuführen. An diesem Aktionstag werden alle Dritt- und Viertklässler eine Volleyballeinheit mit jeweils einer Doppelstunde absolvieren. Den Schülerinnen und Schülern sollen in dieser Doppelstunde die grundlegenden und wichtigsten Techniken des Volleyballs, sowie der Spaß am Volleyballsport vermittelt werden. 

Begleitet durch Lehrerschulungen und Zusatzangebote, wie Volleyball-AGs und dem DVV-Spielabzeichen, will der VLW mit dem weiterentwickelten Grundschulprojekt maximale Nachhaltigkeit schaffen.

Für die Grundschulen besteht die Möglichkeit einen AOK Grundschulaktionstag mit kompetenten Trainern durchzuführen. An diesem Aktionstag absolvieren alle Dritt- und Viertklässler eine Volleyballeinheit mit jeweils einer Doppelstunde. Den Schülerinnen und Schülern sollen in dieser Doppelstunde die grundlegenden und wichtigsten Techniken des Volleyballs, sowie der spaß am Volleyballsport vermittelt werden.


Ihr seid als Verein auf der Suche nach Volleyballnachwuchs, wollt eine neue Jugendmannschaft aufbauen, sucht Kontakt zu den örtlichen Grundschulen und wollt im kommenden Schuljahr mit dabei sein?

Dann meldet Euch bei uns mit unten stehendem Antwortformular zurück. Wir kontaktieren im nächsten Schritt die Grundschulen bei Euch vor Ort und informieren sie über den AOK Grundschulaktionstag. Anschließend wird zusammen mit Euch ein Termin für den Aktionstag gesucht. Je nachdem wie viele Schulen sich melden, können es auch mehrere Termine sein.

Ihr habt in Eurer Volleyballabteilung eine/n engagierte/n und motivierte/n TrainerIn, der das Grundschulprojekt durchführen kann?
Dann unterstützt Euch der VLW bei den personellen Kosten mit 18 € pro Doppelstunde im Rahmen des Projektes. Wenn Ihr Interesse an diesem Projekt habt, allerdings keinen Trainer zur Verfügung stellen könnt, dann wendet Euch bitte an uns, wir stellen Euch dann einen Trainer zur Verfügung.

Darüber hinaus können wir euch gemeinsam mit unserem Partner Hammer Sport Gratisbälle
(weich, gewichtreduziert – ideal für Kinder) und ein attraktives Ballsonderangebot anbieten.


Hier findet ihr weitere Informationen zu unserem attraktive Vereinsangebot:
Ausschreibung Verein
Vereinsangebot
Antwortformular Verein


Für Ihre Schule besteht die Möglichkeit, einen AOK Grundschulaktionstag mit kompetenten Volleyballtrainern, welche der Volleyball-Landesverband Württemberg e.V. in Kooperation mit einem Verein Ihrer Region zur Verfügung stellt, durchzuführen. 

An diesem Aktionstag werden alle Dritt- und Viertklässler eine Volleyballeinheit mit jeweils einer Doppelstunde absolvieren. Den Schülerinnen und Schülern sollen in dieser Doppelstunde  die grundlegenden und wichtigsten Techniken des Volleyballs, sowie der Spaß am Volleyballsport vermittelt werden.

Darüber hinaus können wir Ihnen gemeinsam mit unserem Partner Hammer Sport einen Gratisball
(weich, gewichtreduziert – ideal für Kinder) und ein attraktives Ballsonderangebot anbieten.

Wir freuen uns sehr, wenn wir uns gemeinsam mit einem Verein aus der Region vor Ort an Ihrer Schule präsentieren dürfen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem attraktive Schulangebot:
Ausschreibung Schule
Schulangebot
Antwortformular Schule


Kontakt:

VLW-Geschäftsstelle
Katja Hoffmann

Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711 / 280 77 -675
E-Mail: grundschulprojekt(@)vlw-online.de

Wir freuen uns über stetig zunehmende Zahlen von Vereinen und Schulen beim VLW-Grundschulprojekt seit dem Einführungsschuljahr 2012/13.


Ergebnis der Evaluation im Schuljahr 2016/17

Feeback der Vereine

Das Feedback von 21 teilnehmenden Vereinen im Schuljahr 2016/17 ergab eine durchschnittliche Bewertung des Aktionstags mit einer Schulnote von 1,23.

20 von 21 Vereinen würden wieder am Aktionstag teilnehmen.

Kinder im Vereinstraining

Besonders freut es uns, dass im Durchschnitt circa 5 Kinder pro Verein längerfristig für den Volleyballsport gewonnen werden konnten.

Insgesamt waren in den 21 Vereinen 326 Kinder in einem Vereinsschnuppertraining.

Feedback der Schulen

Das Feedback von 27 teilnehmenden Schulen im Schuljahr 2016/17 ergab eine durchschnittliche Bewertung des Aktionstags mit einer Schulnote von 1,15.

27 von 27 Schulen würden wieder am Aktionstag teilnehmen.

23 von 27 Schulen beabsichtigen aufgrund der Aktion (vermehrt) den Sport Volleyball im Sportunterricht einzubinden.


Auch wenn das Feedback bereits sehr zufriedenstellend ist, sind wir nach wie vor bemüht das Projekt weiter zu entwickeln und qualitativ hochwertig zu gestalten. Wir sind daher sehr dankbar für alle Verbesserungsvorschläge und sind bereits dabei diese umzusetzen.
So haben wir beispielsweise für das Schuljahr 2017/18 bereits eine Erweiterung unseres Materialpakets vorgenommen, wovon sowohl die Schulen als auch die Vereine profitieren.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Vereine und Schulen, die an der Evaluation teilgenommen haben.

Impressionen und Berichte