Volleyball verbindet: VLW beim Sportaktionstag
  18.09.2020 •     Verband


Volleyball verbindet: VLW beim Sportaktionstag

Am vergangenen Wochenende fand der Sportaktionstag der SportKultur Stuttgart und der Sportkreisjugend Stuttgart auf dem Geländes der SportKultur in Stuttgart-Wangen statt. Zielgruppe waren primär Geflüchtete, die durch diesen Tag Zugang zu verschiedenen, teils neuen Sportarten bekamen. Der VLW brachte sich über sein Integrationsprojekt Volleyball verbindet ein und übernahm eine Einheit. Ausgestattet mit 3-in-1-Netzen von Partner HAMMER Sport wurden die Teilnehmer*innen in die Grundtechniken des Volleyballs eingeführt. Auch wenn eine Stunde schnell vorübergeht, konnten die Mädchen und Jungen doch schon nach kurzer Zeit kleine Erfolge feiern, wenn die Bälle den Weg über das Netz fanden. Wie wichtig Kommunikation beim Volleyball ist, wurde schnell klar – denn die ambitionierten Sportler ärgerten sich wie die Großen, wenn ein Ball zwischen zwei Spieler*innen auf dem Boden landete.

Neben Volleyball wurden Sportarten wie Boxen, Fußball, Tanzen oder Tischtennis angeboten, sodass die Teilnehmer*innen sich in unterschiedlichsten Sportarten ausprobieren konnten.

Der Sportaktionstag wurde durch den Württembergischen Landessportbund in Kooperation mit dem Landessportverband Baden-Württemberg durch das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes
aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert.