VLW-Mädels belegen vierten Platz beim NVV-Cup
  20.12.2022 •     VLW weiblich 0809 , Leistungssport


VLW-Mädels belegen vierten Platz beim NVV-Cup

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand am vergangenen Wochenende erstmals wieder der NVV-Cup in Bretten statt. Beim Turnier traten an zwei Tagen neun Landesauswahlen aus ganz Deutschland gegeneinander an.

Die VLW-Auswahl traf in ihrem ersten Spiel gleich auf den späteren Turniersieger Hamburg. Nach einem starken ersten Satz, der knapp verloren ging, war der zweite Durchgang eine deutliche Angelegenheit für die Hamburger. Auch im zweiten Spiel gegen den späteren Zweiten Saarland hatten die VLW-Mädels das Nachsehen. Zwar konnten die VLWlerinnen einen Satz gewinnen, mussten sich aber im Tie-Break erneut geschlagen geben.

Von Spiel zu Spiel wurde das Team, das in dieser Zusammensetzung das erste Mal antrat, aber besser und konnte im dritten Spiel gegen die Auswahl aus Brandenburg den ersten Sieg verbuchen. Erneut spielte der VLW einen Tie-Break, dieses Mal aber mit besserem Ende für die Württembergerinnen. Zum Ende des Tages konnten die VLW-Auswahl sich gegen Hessen den ersten 2:0 Sieg sichern und spielte damit am Sonntag um Platz 4 – 6. Dort trafen sie erneut auf die Brandenburger Mädels. Dieses Mal setzten sich die VLWlerinnen in ihrem besten Spiel des Turniers mit 2:0 durch, ehe sie im letzten Spiel des Tages gegen die Nachbarn aus Nordbaden nochmals in den Tie-Break gingen. Knapp entschieden sie diesen für sich und feierten damit einen sehr guten vierten Platz.

Die Mädels steigerten sich von Spiel zu Spiel und fanden immer besser zusammen, sowohl Spielerinnen als auch Trainer mit einem positiven Abschluss in die Weihnachtspause gehen können.

Team Württemberg:
Enni Baur, Nele Baur (TV Rottenburg), Stella Endres (TV Niederstetten), Zoe Neboh (SpVgg Holzgerlingen), Lara Markovic, Emma Tischer (VfB Friedrichshafen), Thalia Seiss (VC Freudental), Anouk Seifert, Lina Schwager, Carlotta Herb, Salimata Ott (MTV Stuttgart)

Trainerteam:
Jan Herkommer und Jan Grauel