Rückblick VLW-Quattro Beach Liga 2021
  20.08.2021 •     Verband , Beachvolleyball


Die VLW-Quattro Beach Liga ist seit wenigen Wochen vorüber. Daher ist die Zeit gekommen einen Rückblick auf dieses Pilotprojekt in Pandemiezeiten zu werfen.

Die Entstehung der VLW-Quattro Beach Liga liegt schon ein wenig zurück. Durch eine Arbeitsgruppe innerhalb des VLW wurde im vergangenen Jahr die Idee entworfen, ein zusätzliches Angebot im Beachvolleyball in Württemberg zu schaffen. Dieses Angebot sollte eine niederschwellige Möglichkeit sein vom Hallen- in den Beachvolleyball zu wechseln und das möglichst als ganzes Team. Mit diesen Überlegungen wurde im Jahr 2020 das erste VLW-Quattro Beach Turnier in Wiblingen ausgetragen. Das neue Spielformat erfreute sich damals schon großer Beliebheit und somit war klar, das Format musste nun verfeinert und ausgeweitet werden.

Durch die pandemiebedingt ausgefallene Hallensaison 2020/2021 rückte das Format noch mehr in den Fokus, da der VLW seinen Mitgliedern und Vereinen Alternativen anbieten wollte. Da ist ein Spielformat im Freien und mit kleineren Personenkreisen ideal. In Pandemiezeiten ist die Planung eines solchen Projekt natürlich um einiges schwieriger, weil sich die Rahmenbedingungen und Vorzeichen beinahe wöchentlich veränderten. Und grundsätzlich stand über allem die Frage, ob die Durchführung zum geplanten Zeitpunkt überhaupt möglich sein wird. Das die Vorbereitung sollte sich auszahlen.

Das Interesse war von Anfang an groß. Die Lust nach der langen Pause und das Verlangen wieder gemeinsam Volleyball zu spielen war groß. Für die Quattro Beach Liga meldeten sich 453 Mannschaften aus ganz Württemberg für den ersten Spieltag Anfang Juni an. In drei bis vier Spieltagen wurde über einen Zeitraum von sechs Wochen in 70 festen oder wechselnden Staffeln (Aktive, Jugend, Mixed) die Spiele im Quattro-Beachvolleyball ausgetragen. Die Regeln im Quattro-Beachvolleyball waren dabei stark an den Hallenvolleyball angelehnt, damit der Übergang möglichst leicht fällt. Auch wurde extra für die Quattro Beach Liga in Zusammenarbeit mit unseren Partner volleyballdirekt.de ein Eventshirt entworfen, welches auch großen Anklang fand und knapp 500 Mal bestellt wurde.

Die Spiele waren gekennzeichnet von Spaß und Freude am Sport, für einige die ersten Schritten im Beachvolleyball und für alle die ersten Schritte im Quattro-Beachvolleyball. In vielen Rückmeldungen wurde das neue Format gelobt. Dennoch war es auch ein sportlicher Wettbewerb mit Abschlusstabellen in den einzelnen Staffeln und Kategorien. Eigentlich sollten die topplatzierten Teams an einem zentralen Finalturnier die sportlichen Gewinner*innen der Quattro Beach Liga ermitteln, doch das war coronabedingt nicht möglich und darum gab es ganz viele Sieger*innen in den kleinen Staffeln und Kategorien. Unter allen Staffelsieger*innen wurden noch tolle Preise verlost.

In den vergangenen Tagen wurde eine Umfrage an die Mannschaftsverantwortlichen weitergeleitet, mit dem Ziel die Erfahrungen und Eindrücke aus 2021 in das kommende Jahr mitzunehmen. Die VLW-Quattro Beach Liga soll nämlich im Zusammenspiel mit seinen Mitgliedern weiterentwickelt werden und einen dauerhaften Platz im VLW-Terminkalender finden. Wir freuen uns schon sehr auf die VLW-Quattro Beach Liga 2022 und auf eine erneute rege Teilnahme am Quattro-Beachvolleyball.

Einen besonderen Dank geht an die Arbeitsgruppe „Quattro Beach Liga“ für die Planung und Durchführung des neuen Formats.

Alle weiteren Informationen zu der VLW-Quattro Beach Liga findet ihr hier.