Häfler U16m(2) wird württembergischer Jugendpokalsieger 2022
  03.05.2022 •     Verband , Jugend


Am 30.04.22 fand in Ellwangen das Finale des württembergischen Jugendpokals statt.

Häfler U16m(2) wird württembergischer Jugendpokalsieger 2022

Für die Endrunde hatten sich qualifiziert:

Gruppe A: VFB Friedrichshafen, TG Bad Waldsee, TSV Ellwangen
Gruppe B: SSV Ulm 1846, TSV G.A. Stuttgart, SV Böblingen

Beide Favoriten, SSV Ulm 1846 und der VFB Friedrichshafen, konnten ihre ersten Begegnungen deutlich gewinnen und ihrer Favoritenstellung gerecht werden. Aber auch in den anderen Partien waren tolle Ballwechsel zu sehen. Kein Punkt wurde verloren gegeben und die Ersatzspieler feuerten mit voller Freude und Motivation ihrer Teamkollegen an. Die Häfler, Ulmer und Waldseeer hatten sich schon für das Halbfinale qualifiziert, als sich zwischen den Stuttgarter und Böblinger ein heißer Kampf um den letzten Platz entwickelte. Den Tie-Break entschieden dann die Stuttgarter für sich und zogen ebenfalls ins Halbfinale ein. Hier wurden sie schon von den Jungs vom Bodensee erwartet.

Während Friedrichshafen ohne große Schwierigkeiten das erste Halbfinale für sich entscheiden und ins Finale einziehen konnte, gab es im zweiten Halbfinale zwischen Ulm und Bad Waldsee ein hart umkämpftes Match. Nach einem 0:1 Rückstand kämpften sich die Ulmer wieder ran und konnten nach Satzausgleich auch den Tie-Break mit 15:11 für sich entscheiden.

Im Finale standen sich nun der VFB Friedrichshafen und der SSV Ulm 1846 gegenüber. Der erste Satz lief ausgeglichen mit dem glücklichen aber knappen Ergebnis 25:23 für Ulm. Im zweiten Satz konnten die Ulmer weiterhin Druck aufbauen und führten zeitweilig, aber die Jungs aus Friedrichshafen fanden dann wieder zu ihren Stärken zurück und drehten den 2. Satz zu einem 25:19. Der Tie-Break musste nun die Entscheidung bringen. Nach einem ausgeglichenen Start konnten sich die Ulmer absetzen. Friedrichshafen zeigte aber erneut ihrer Nervenstärke in der Endphase und nachdem Ulm ihren Matchball vergeben hatte, holten sich die Häfler die nötigen zwei Punkte zum 16:14 Endstand und Turniersiegs.

Das gesamte Turnier war geprägt von tollen und spannenden Begegnungen, Kampfgeist und Fairness unter den Spielern. Diese tolle Atmosphäre stimmten alle Teilnehmer, mitgereisten Fans und Zuschauer freudig und macht Lust auf mehr.

Endergebnis:

1. VFB Friedrichshafen
2. SSV Ulm 1846
3. TG Bad Waldsee
4. G.A. Stuttgart
5. TSV Ellwangen
6. SV Böblingen