WM U16m: Favoriten setzen sich durch
  27.02.2018 •     Jugend


Die U16-Jugend des TV Rottenburg hat dem VfB Friedrichshafen im Finale die Württembergische Meisterschaft vor der Nase weggeschnappt. Den dritten Platz belegte der TSV Schmiden, der sich im kleinen Finale gegen TG Bad Waldsee durchsetzte. 

Sowohl Rottenburg als auch die Gastgeber aus Friedrichshafen hatten sich als Erster und Zweiter der BaWü-Liga schon vor dem Turnier direkt für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Das tat dem Kampfgeist bei der Württembergischen allerdings keinen Abbruch. 

Die Meisterschaft wurde mit sieben Teams ausgetragen, weil der TSV Flacht kurzfristig abgesagt hatte. Für die SV 1845 Esslingen war das Turnier nach dem zweiten Spiel gegen TSV G.A. Stuttgart zu Ende. Nachdem sich einer von sechs Spielern beim Matchball zum 0:2 verletzt hatte, hatte die SV Esslingen keine spielfähige Mannschaft mehr. 

Einen kleinen Krimi lieferten sich Stuttgart und TG Bad Waldsee im Spiel um Platz zwei der Gruppe A hinter TV Rottenburg. Die Partie endete ohne Sieger mit 1:1 (25:17, 24:26). Das bessere Satzverhältnis gab den Ausschlag, dass Bad Waldsee ins Halbfinale einziehen konnte. In der anderen (Dreier-)Gruppe wurde Gastgeber Friedrichshafen klar mit 2:0 gegen MTV Ludwigsburg (25:15, 25:6) und knapp in zwei Sätzen gegen TSV Schmiden (27:25, 25:23) seiner Favoritenrolle gerecht. 

Im Halbfinale gewann Rottenburg gegen Schmiden (25:9, 25:13) ebenso erwartungsgemäß wie Friedrichshafen gegen Bad Waldsee (25:20, 25:13) und es kam einmal mehr zum Finale zwischen den Dauerrivalen TVR gegen VfB. Zwar lagen die Hausherren unter Trainer Paolo Cipollone im ersten Satz lange vorne, konnten dem Druck der Rottenburger aber auf Dauer nicht Stand halten. Am Ende hieß es 2:0 (25:16, 25:12) für die Mannschaft von TVR-Trainer Oliver Dostal.

Die besten drei Teams sind für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert, die am 14. April ebenfalls in Friedrichshafen ausgetragen wird. 

Endstand Württembergische Meisterschaft U16 männlich
1. TV Rottenburg
2. VfB Friedrichshafen
3. TSV Schmiden
4. TG Bad Waldsee
5. TSV G.A. Stuttgart
6. MTV Ludwigsburg
7. SV 1845 Esslingen