WM Senioren Ü47: TV Kressbronn setzt sich durch
  27.02.2018 •     Senioren


Von einem „Neuling“, dem VC Mönsheim, wurde die diesjährige Württembergische Meisterschaft der Ü47 Senioren vorbildlich ausgetragen. Bei der Ankunft wurde gleich der Kaffee probiert und die „alten“ Bekannten begrüßt. Anschließend begann das straffe Programm mit fünf Mannschaften, jeder gegen jeden, wobei das Schiedsgericht zwei Felder gleichzeitig zu pfeifen hatte. 

Es entwickelten sich tolle Ballwechsel und man konnte staunen, welche Leistungen in diesem Alter noch erbracht werden können. Routine und Ehrgeiz pur stand auf dem Spielfeld. Vorher noch ein nettes Gespräch und auf dem Spielfeld sich die Bälle um die Ohren hauen. Genau dies macht die Seniorenmeisterschaft aus. Selbst ein aktueller Bundesligaspieler aus Bühl war zu Gast und fragte sich, ob er in diesem Alter auch noch Volleyball spielen wird. Am Ende hatte der TV Kressbronn mit nur einem Satzverlust die Nase vor dem TSV Ofterdingen. Dritter wurde der SSV Ulm vor dem erstmals angetretenen VC Mönsheim und dem SV Fellbach.

Bei der Siegerehrung, durch den VLW-Vertreter Edwin Unterweger, wurde die faire verletzungsfreie Meisterschaft und die sehr guten Rahmenbedingungen mit Bewirtung gelobt, wobei einige Senioren in den Bewegungen nicht mehr ganz rund liefen, da die Kraftreserven aufgebraucht waren.

Wir wünschen den Senioren aus Kressbronn und Ofterdingen eine erfolgreiche Regionalmeisterschaft und hoffentlich viel Spaß bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin.