„Wir machen uns auf den Weg“
  02.09.2019 •     Leistungssport


VLW-Kader männlich der Jahrgänge 2005/2006 formiert sich mit einem ersten Lehrgang in der Landessportschule Tailfingen

Die am Sichtungslehrgang in Eppingen nominierte neue VLW – Auswahl männlich traf sich in den Sommerferien vom 02. – 04. August bei hochsommerlichen Temperaturen in der Landessportschule Albstadt Tailfingen zum ersten und richtungsweisenden Trainingslehrgang.

Schon die fast vollständige Teilnahme der Athleten auch bei diesem ungewöhnlichen Ferientermin zeigte bei pünktlicher Anreise den hohen Stellenwert, den dieser Lehrgang bei den jungen Sportlern hatte. Nach der Erkundung der Schule und der Sportanlagen stand der Zimmerbezug an. In der ersten gemeinsamen Einheit absolvierten die Auswahlspieler eine Standortbestimmung der koordinativen Fähigkeiten und der Basistechniken. Die für die Erarbeitung des Großfeldspiels elementare Einarbeitung in eine gemeinsame Block – Feldverteidigung Strategie nahm, fundiert ausgeführt, am nächsten Trainingstag noch ihre Fortsetzung. Im Rahmen eines großen Theorieblocks konnte Verbandstrainer Andreas Elsäßer mit dem neu formierten Kader das Läufersystem mit einem Zuspieler und Diagonalem erarbeiten, bevor dieses in der Praxis auf den Weg gebracht wurde.

Nicht nur die Umsetzung der taktischen Vorgaben, auch die besonderen Laufwege der nun spezialisierten Angreifer wurden unter den aufmerksamen und korrigierenden Augen der Trainer Elsäßer/Bregler neu sensibilisiert. Auch die dabei entstehenden Fragen der Annahmeriegel konnte abhängig von der entsprechenden Läufersituation besprochen und zeitnah umgesetzt werden. Am Sonntag, dem letzten Lehrgangstag, wurden in der Vormittagseinheit die noch nicht trainierten Läufersituationen geübt bzw. vertieft. Im Anschluss stand dann der abschließende Wettkampf auf dem Programm, bei dem Württemberg I gegen Württemberg II antrat. Hier konnten die Jungs zeigen, wer sich im Läufersystem mit einem Zuspieler schon sicher fühlte.

„Wir haben uns auf den Weg gemacht und noch einen weiten Weg vor uns. Noch klappt nicht alles, was und wie wir es uns vorstellen. Jedoch haben wir von allen Athleten einen engagierten und konzentrierten Lehrgang beobachten können. Alle wollten sich von ihrer besten Seite zeigen. Wir freuen uns auf den Weg mit den Jungs in den nächsten zwei Jahren!“, zeigte sich der Verbandstrainer zufrieden nach den ersten Tagen und übt sich in Vorfreude auf den zweiten Lehrgang in den Herbstferien.

„Team Württemberg“: Melwin Ruckaberle, Florian Forschner, Marc Schulz, David Dornauf, Finley Mach, Luca Wahrlich, Giulio Wahrlich (alle TV Rottenburg) Raphael Noz, Stephan Prochnau, Neo Epple (alle MTV Ludwigsburg), Mika Ahmann, Tobias Blum, Dominic Marjanovic (TSV Schmiden), Tim Gaßner (VfB Friedrichshafen) - Trainer: Andreas Elsäßer, Co-Trainer: Jörg Bregler