Volleyballer freuen sich über „Lottogewinn“
  05.04.2019 •     Verband


Mit einem Anerkennungspreis hat Lotto Baden-Württemberg hat die Volleyballabteilung des VfB Friedrichshafen ausgezeichnet. Damit ist der VfB einer von hundert Vereinen in Baden-Württemberg, die für ihre Jugendarbeit mit dem Lotto Sportjugend-Förderpreis bedacht worden sind. Insgesamt gab es 450 Bewerbungen.

„Wir haben die Zusage für unser Projekt VOLLEYBALL macht SCHULE in Höhe von 500 Euro bekommen“, freut sich VfB-Jugendtrainer Simon Stegmann. „Das ist wie ein kleiner Lottogewinn für uns“, fügt Abteilungsleiter Werner Feiri mit Anspielung auf die Herkunft des Geldes hinzu.

Der VfB hatte sich mit der „schools league“ beworben, das aus dem Projekt VOLLEYBALL macht SCHULE  (VmS) hervorgegangen ist: Während VmS für Grundschulen konzipiert ist, hat Simon Stegmann vor drei Jahren die schools league in Form von Volleyball-AGs an vier weiterführenden Schulen in Friedrichshafen aufgebaut, die der Trainer mit dem jeweiligen FSJler (Absolvent/-in des Freiwilligen Sozialen Jahres) betreut. Höhepunkt der schools league ist ein Turnier, das jeweils vor den Schulferien ausgespielt wird.