VfB Friedrichshafen überlegen Württembergischer U13-Meister
  08.05.2019 •     Jugend


Die Meisterschaft der U13-Jungs in der neuen Lindenhalle in Dettingen war vom ersten Team vom Bodensee bestimmt. Insgesamt wurde zum Erstaunen manches Zuschauers schon richtig guter Volleyballsport gezeigt. Die Vorrundengruppen sahen klare Sieger: Gruppe 1 dominierte Schmiden, das Rottenburg 2 und Biberach auf die Plätze verwies. In der zweiten Gruppe siegte Friedrichshafen 1 jeweils klar, Tübingen besiegte dann Waldenburg und wurde hier Zweiter. In der 3. Gruppe gewann ebenfalls klar die erste Rottenburger Mannschaft vor Esslingen, das gegen Freudental die Oberhand behielt. Spannender war es aber in Gruppe 4, in der das zweite Häfler-Team einige Probleme mit den Gastgebern vom TSV Volley Alb Dettingen hatte und Mergentheim gegen die Einheimischen 1:1 spielte. Das bessere Ballverhältnis brachte Dettingen Platz 2. So standen die Paarungen für das Viertelfinale fest, das keine Überraschungen brachte. Schmiden, die beiden Häfler-Teams und Rottenburg 1 siegten deutlich und zogen in die Halbfinals 1-4 ein. Hier schlug Schmiden Rottenburg 1 in 3 Sätzen, Friedrichshafen 1 besiegte die eigene Zweite 2:0. Im Finale, das eine klare Angelegenheit wurde, standen also der VfB und Schmiden: Friedrichshafen 1 siegte 25:8 und 25:10 und war somit das Maß aller Dinge. Platz 3 holte sich der TV Rottenburg 1, der ein Dreisatzspiel gegen die zweite Mannschaft vom Bodensee gewann. Am Ende freuten sich neben den Qualifizierten auch die tollen Gastgeber, die eine Wildcard für das Regionalspielfest in Bretten erhielten. Für die Älbler ein verdienter Lohn für die gute Arbeit während der gesamten Saison.


Abschlusstabelle Württembergischer Meister :

1. VfB Friedrichshafen 1
2. TSV Schmiden
3. TV Rottenburg 1
4. VfB Friedrichshafen 2
5. TSV VolleyAlb Dettingen
6. TV Rottenburg 2
7. SSC Tübingen
8. SV Esslingen
9. TG Biberach
10. TV Bad Mergentheim
11. VC Freudental
12. SG Sportschule Waldenburg