JtfO WK IV: Rottenburg und Offenburg erfolgreich
  11.07.2017 •     Schule


Zum Abschluss der Hallensaison im Schulwettbewerb »Jugend trainiert für Olympia« Volleyball fand das Landesfinale WK IV in Offenburg statt. Die besten acht Schulmannschaften aus Baden-Württemberg kämpften beim Spiel 3:3, dem so genannten Minivolleyball, um den Titel eines Landessiegers. Die Sieger haben sich zum Bundesfinale im Herbst in Bad Blanckenburg qualifiziert.

Schon in den Vorrundenspielen gab es äußerst umkämpfte Spiele, viele Begegnungen wurden erst im 3. Satz entschieden. Am Ende stellte die Mädchen des gastgebenden Schiller Gymnasiums Offenburg und zum wiederholten Male die Jungen des Eugen Bolz Gymnasiums Rottenburg den Landessieger.

Bei der Siegerehrung konnte der Landesbeauftragte Joachim Gerlach an jeden Teilnehmer einen Preis der Sparkasse überreichen, außerdem freuten sich die beiden Siegermannschaften über einen Beachvolleyball, gestiftet von den baden-württembergischen Volleyballverbänden.

Mädchen:
1. Schiller Gymnasium Offenburg
2. Buigen Gymnasium Herbrechtingen
3. Wilhelmi Gymnasium Sinsheim
4. Berthold Gymnasium Freiburg
5. Geschwister Scholl Schule Mannheim
6. Parler Gymnasium Schw. Gmünd
7. Eugen Bolz Gymnasium Rottenburg
8. Bildungszentrum Markdorf

Jungen:
1. Eugen Bolz Gymnasium Rottenburg
2. Berthold Gymnasium Freiburg
3. GZG Friedrichshafen
4. DOG Bad Mergentheim
5. Max-Planck-Gymnasium Heidenheim
6. Ellenrieder Gymnasium Konstanz
7. Windeck-Gymnasien Bühl
8. Kepler-Gymnasium Freudenstadt