Eislingen Volleyballer führen erneut AOK-Grundschulaktionstage durch
  04.11.2019 •     Schule


Das AOK-Grundschulprojekt fand bei der Volleyballabteilung der TSG Eislingen mit dem Besuch der Stauferpark-Grundschule in Göppingen seine erfolgreiche Fortsetzung.

Rund 60 Mädchen und Jungen waren mit Feuereifer dabei, als ihnen Philipp Doll und Fabian Müller die Sportart Volleyball näher brachten. Ein spielerisches Aufwärmprogramm mit koordinativen Übungen mit dem Volleyball bildete den Auftakt für eine Doppelstunde voller Spaß und Abwechslung. Jede Übung wurde mit großer Motivation bewältigt. Es folgte die Einführung in die Volleyballtechniken. Wie halte ich meine Hände bzw. Arme beim Pritschen und Baggern. Wie muss ich zum Ball stehen und worauf kommt es beim Bewegungsablauf an? Die Kids hatten offensichtlich den Erklärungen gut gelauscht, denn die Fortschritte waren schnell zu erkennen. Die neu erlernten Fähigkeiten konnten in den abschließenden Spielformen gleich in die Praxis umgesetzt werden. Dabei zeigten die Grundschüler sehr zur Freude ihrer Lehrerinnen nicht nur viel Einsatz, sondern auch ansehnliche Ballwechsel. Carola Locherer von der Stauferpark-Grundschule lobte nicht nur die Kids, sondern auch die Trainer der TSG Eislingen. "Es hat allen sehr großen Spaß gemacht und die Trainer waren SPITZE. Meine Kollegin und ich fanden es faszinierend, dass unsere Dritt- und Viert-Klässler innerhalb so kurzer Zeit so viel über Volleyball gelernt haben (wir übrigens auch). Vielen Dank noch mal und hoffentlich bis in zwei Jahren", so das auch aus Sicht der TSG Eislingen erfreuliche Fazit der Schule. Für das AOK-Grundschulprojekt haben bereits weitere Schulen ihr Interesse bei der TSG Eislingen angemeldet. Die Erfolgsgeschichte geht also weiter.