Bezirksspielfest West - eine reine Mädchensache
  06.07.2017 •     Jugend , Leistungssport


Bezirkstrainer Gordon Eske und die scheidende Bezirkssportwartin Kathrin Binmöller durften am ersten Julitag 41 Mädchen der Jahrgänge 2006 und 2007 zum Bezirksspielfest in der Rottenburger Volksbank-Arena begrüßen. Das Bezirksspielfest ist zum einen eine Trainings- und Spielmöglichkeit für die jungen Volleyballerinnen unter den Augen der Bezirkstrainer, zum anderen aber auch der Start für den neuen, zweijährigen Bezirkskaderzyklus.

Ausgestattet mit einheitlichen roten Shirts ging es nach einem kleinen Aufwärmprogramm an das Üben der Grundtechniken. Unterstützt wurde Gordon Eske hierbei von Vereinstrainern, aber auch von seinem Vorgänger Sebastian Schmitz, der zukünftig als Verbandstrainer und insbesondere auch als Trainer des Bundesstützpunktes (Halle) in Stuttgart arbeitet.

Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt. Bezirkstrainer Gordon Eske hatte tags zuvor eigenhändig den Kartoffelsalat zubereitet, den es zu den Mautaschen in der Mittagspause gab. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein kleines Turnier und zum Abschluss eines tollen Tages gab es für jede der jungen Damen noch eine Teilnahmeurkunde.

Bei den Jungen musste die Veranstaltung mangels Zuspruch leider ausfallen. Es waren trotz verlängerter Frist nur 6 Anmeldungen eingegangen. Und auch wenn das Fernbleiben der "großen" Vereine seinen Teil dazu beigetragen hat, so zeigt sich dennoch, dass die Nachwuchsarbeit im männlichen Bereich bei den kleineren Vereinen leidet.