Bericht vom Bezirkstag Süd
  05.04.2019 •     Verband


Die Mitgliedsvereine im Bezirk Süd des Volleyball-Landesverbands Württemberg trafen sich beim Bezirkstag in Ummendorf, um die aktuellen Themen im Verband zu besprechen und Neuwahlen durchzuführen.

Die Versammlung eröffnete der Bezirksvorsitzende Kurt Pfleghar mit den Grußworten an die Gäste. Er gab einen Überblick auf die Anzahl der Vereine im aktiven Spielbetrieb, den Freizeitbereich und die Jugend. Mit dem Hinweis auf den Workshop am Ende des vergangenen Jahres machte er darauf aufmerksam, wie die Verbandsspitze in der Zukunft die Bereiche Ehrenamt, Events im Volleyballsport, Hilfen für die Mitglieder bei der Arbeit in ihren Vereinen und Einbindung von jungen Leuten in die Verbandsarbeit verbessern will.

Nach den Grußworten des Vorsitzenden Hermann vom TSV Ummendorf und Dr. Ralf Hoppe vom Vorstand des VLW wurde die Arbeit des Sportkreises Biberach durch Olaf Biller dargestellt. Tobias Münzenmaier von der Geschäftsstelle aus Stuttgart referierte danach ausführlich zu den Themen Einführung eSpielbericht, VLW-Grundschulprojekt, Juniorteam und Volleyball verbindet.

Bis zur Saison 19/20 soll der eSpielbericht bis zur Landesliga verbindlich eingeführt sein. Die anstehenden Spiele werden nur noch heruntergeladen, Spieler können danach sofort zugeteilt werden. Spielberichtsbogen  und Spielerpässe in Papierform sind dann nicht mehr notwendig. Beim Grundschulprojekt des VLW, sowie bei „Volleyball macht Schule“ durch den VfB Friedrichshafen konnten im VLW in den letzten Jahren viele Kinder an den Volleyballsport herangeführt werden. Im Juniorteam sollen junge Mitglieder in die Verbandsarbeit eingebunden werden. Dass Volleyball verbindet zeigte Münzenmaier durch die Integrationsprojekte im VLW auf.

Bei den Neuwahlen wurden die bisherigen Fachwarte in ihren Ämtern bestätigt. Michael Schletz Freizeit, Egge Bischof Spielverkehr, Thomas Martin Presse, Andreas Elsäßer Lehrwart und Dirk Lafarre Schiedsrichterbereich. Für den Jugendbereich ist Inge Arendt zuständig.

Anne Maier wurde aus dem Bezirksvorstand nach langjähriger Tätigkeit als Bezirkstrainerin und Sportwart im Leistungsbereich verabschiedet. Zusammen mit Egge Bischof wurde sie mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes geehrt.