BaWü-Nachwuchs im Sand
  20.08.2019 •     Beachvolleyball


Matchball, knallharter Angriff von Jannik Brentel – Abwehr noch gerade so dran – zweite spektakuläre Rettungsaktion 4m außerhalb des Feldes – Ball fliegt irgendwie Richtung Netz – Angriffsschlag mit letzter Kraft gegen den Wind aus Nordnordost– die Linie wackelt… Statt 2:0 Sieg wendet sich das Spiel und Jannik Brentel/Johann Reusch haben bei den U19 Meisterschaften in Kiel im Single Out System keine Chance mehr in die Medaillenränge zu kommen… Oder 2 Wochen zuvor in Magdeburg am Barleber See: Linus Engelmann und sein Partner Momme Lorenz haben bei den U18 Meisterschaften das Berliner Team mit dem aktuellen U18 Europameister Lui Wüst schon am Haken. 1:0 Satzführung, Matchball und „freier Schuss“ für Linus Richtung Diagonale. Doch irgendwie bekommt Lui die Hände noch hoch - genauer kann der Ball die Ecke nicht touchieren.

Am Ende steht statt der fast sicher geglaubten Finalteilnahme „nur“ Platz 4 in den Ergebnislisten. So ist der Sport. Aber wo Leid ist, ist meist auch Freude. Und die hatten unsere männlichen Nachwuchsathleten im Sommer 2019 zur Genüge. Erst wurde Leon Meier Mitte Juni mit Lui Wüst U18-Europameister. Dann konnten Ben-Simon Bonin und Anton Jung nach toller Turniersteigerung den Beach-Bundespokal in Damp gewinnen und als Sahnehäubchen oben drauf gewann Ben-Simon mit seinem Partner Momme Lorenz ohne Satzverlust den U17 Titel in Haltern! Wie breit der beachende BaWü-Kader aufgestellt ist, belegen die insgesamt elf Platzierungen im Top Ten Bereich der U17,18, und 19 Meisterschaften. Keinen Deut schlechter ist es bei den Mädchen gelaufen.

Den Auftakt machten Annika Berndt und Hannah Kohn, die sich eine nicht erwartbare Silbermedaille aus der Eckernförder Bucht fischten. Nach einer nicht sehr schweren Vorrunde mussten im weiteren Verlauf zwei bayerische und ein WVV-Team besiegt werden. Lediglich das BVV-Team 1 entpuppte sich als zweimal unschlagbar, vor allem das Endspiel gibt recht deutlich an Bayern. Trotzdem ist die Medaille höchstverdient, denn mit Annika Berndt stand eine 04erin auf dem center-court.  Emily Dod/Svenja Rodenbüsch Sowie Jana Bachmann/Lotta Slabon wurden leider in die unlösbaren Gruppen „A“ und „B“ gelost, trafen dort durchweg auf Mannschaften, die später mindestens Siebte wurden und rutschten in den „looser-Baum“. Dort zeigten beide Teams sich überlegen und trafen im „Finale der Herzen“ um Platz 17 aufeinander.  

Eine Woche später holten sich Melanie Finteis und Hannah Kohn in der „Hitzeschlacht von Haltern“ die Bronzemedaille. Nachdem das Halbfinale gegen die Neunten der U 18-EM – Elea Beutel und Paula Schürholz – denkbar knapp mit 15:17 und 14:16 verloren ging, warfen die beiden ihre restlichen Kräfte in den tiefen Sand des Center-Courts und besiegten das WVV-Team Baker/Dörschug mit 2:0.Den winnerbaum erreichten aber auch Büdenbender/Slabon und die 05erinnen Prade/Sieler und wurden jeweils 13. 

Wieder eine Woche später bei der U17 in Haltern war das Wetter dann weniger heiß – im Gegensatz zu den Spielen, den vier Ba-Wü-Teams erreichten den winnerbaum und trafen dann stets aufeinander. Zuerst schoben Annika und Hannah Kim und Nele auf den 13. Platz. Dann fielen Leo und Lotta, die ein sehr gutes Turnier spielten, den beiden zum Opfer du wurden Siebte. Dann aber gelang Emi und Svenja der Sieg gegen Annika und Hannah, wodurch die beiden Fünfte wurden und die Siegerinnen ins Halbfinale einzogen. Während das HF gehen den WVV recht deutlich verloren wurde, holten sich die beiden aber gegen das Team aus Sachen mit einem 2:0 die Bronzemedaille. 

Bei der letzten Meisterschaft des Sommers, der U 19 in Kiel, gelang zwar keine Medaille aber die beiden Teams Henke/Kohn und Finteis/Hänle kamen gut durch ihre Vorrunde, marschierten ins Viertelfinale und verloren dort knapp (Melli/Marie) gegen die späteren Turnierdritten bzw. sehr knapp (Iane/Hannah) gegen die späteren  Siegerinnen Klein-Hitpaß/Müller. Im Spiel um Platz 5 trafen die beiden Teams noch direkt aufeinander, wobei der Sieg knapp nach Ulm an Iane und Hannah ging.Jetzt sind alle Spielerinnen in den wohlverdienten Urlaub gegangen, bevor nach drei Wochen Pause wieder die  Vorbereitung in der Halle startet. 

BaWü-Ergebnisse Beachsommer 2019

Jungen

Bundespokal U17
1. Ben-Simon Bonin – Anton Jung TV Rottenburg
7. Milan Kvrzic – Kai Wolf TV Rottenburg
18. Philipp Hornung – Linus Hüger Heidelberger TV

DBM U18 
4. Linus Engelmann – Momme Lorenz USC Konstanz – Kieler TV
7. Bruno Handke – Pascal Ristl FT Freiburg
9. Jan Kaufhold – Mathis Mattmüller FT Freiburg
13. Anton Jung – Paul Stieper TV Rottenburg – SC Weiler
19. Philipp Hornung – Linus Hüger Heidelberger TV

DBM U17
1. Ben-Simon Bonin – Momme Lorenz TV Rottenburg – Kieler TV
5. Philipp Hornung – Linus Hüger Heidelberger TV
7. Mario Welsch – Kai Wolf TV Rottenburg
9. Benedikt Braun – Ole Knöller FT Freiburg1
9. Ove Barkemeyer – Lovis Homberger FT Freiburg

DBM U19
7. Mathis Mattmüller – Paul Stieper FT Freiburg / SC Weiler
10. Jannik Brentel – Johann Reusch VfB Friedrichshafen / TV Rottenburg
16. Yannick Kempe – Eric Storz USC Konstanz / TV Kappelrodeck

Mädchen

Bundespokal U17
2. Annika Berndt/Hannah Kohn TSG Wiesloch/VfB Ulm
17. Jana Bachmann/Lotta Slabon MTV Stuttgart/ TSV Flacht
18. Emily Dod/Svenja Rodenbüsch TV Niederstetten/VC Offenburg

DBM U18
3. Melanie Finteis/Hannah Kohn TSG Eislingen/VfB Ulm
13. Leonie Büdenbender/Lotta Slabon MTV Stuttgart/TSV Flacht
13. Kim Prade/Nele Sieler MTV Stuttgart/FT Freiburg
18. Jana Bachmann/Annika Berndt MTV Stuttgart/TSG Wiesloch

DBM U17
3. Emily Dod/Svenja Rodenbüsch TV Niederstetten/VC Offenburg
5. Annika Berndt/ Hannah Kohn TSG Wiesloch/ VfB Ulm
7. Leonie Büdenbender/Lotta Slabon MTV Stuttgart/ TSV Flacht
13. Kim Prade/ Nele Sieler MTV Stuttgart/ FT Freiburg
21. Sophie Bieber/Leonie Reimer SV Sinsheim/ TV Brötzingen

DBM U19
5. Iane Henke /Hannah Kohn VfB Ulm / VfB Ulm
6. Melanie Finteis/ Marie Hänle TSG Eislingen/ TSG Eislingen 
21. Annika Berndt / Helena Dornheim TSG Wiesloch/ MTV Stuttgart

Regionalspielfest Beach U16 
1. Leonie Büdenbender/Chiara Nadalin MTV Stuttgart/FV Tübinger Modell
2. Veronika Bauder/Annika Helf VC Offenburg/ SV Kirchzarten  
3. Annika Biber/ Lucia Reeh TSG Wiesloch / SVK Beiertheim