BaWü-Kader startet mit Turniersieg ins neue Jahr
  09.01.2019 •     BaWü männlich , Leistungssport


Am 02.01.2019 trafen sich die BaWü-Auswahlspieler des Jahrgangs 01/02 zur Vorbereitung auf das internationale Jugendturnier „Bear Wool Volley“ im Leistungszentrum Friedrichshafen. Einen Tag später klingelten um 4.45 Uhr die Wecker, um den Weg über die Alpen anzutreten. Ziemlich früh, aber schließlich ging es ja auch darum, die Finalniederlage des Vorjahres zu korrigieren.

Dementsprechend motiviert gelang es dem Team um Kapitän und Zuspieler Tobias Hosch sich mit sechs Vorrundensiegen ungeschlagen für das Finale zu qualifizieren. So bekamen die Jungs die Chance, im Pallaforum Biella vor der beeindruckenden Kulisse von 3.000 Fans das erwünschte Turnierfinale zu spielen. Nach dem sehr emotionalem Abspielen der deutschen und italienischen Nationalhymne starteten die Jungs ziemlich aufgeregt ins Match gegen das Team Ser Finsoft Chieri. In einem ausgeglichenen ersten Satz konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erarbeiten. Auch wenn die Annahme um den Libero Johann Reusch nicht immer auf dem Punkt landete, konnten sich die Außenangreifer Linus Engelmann, Simon Gallas und Leon Meier mit ihren druckvollen Angriffen immer besser in Szene setzen und den Satz mit 25:20 nach Hause fahren.

Mit dem gewonnenen Satz im Rücken zog endlich auch die gewohnte Sicherheit ins Spiel, welches die drei Schnellangreifer Lennart Heckel, Onno Möller und Pascal Zippel zu Punkterfolgen nutzen konnten. Mit 25:16 ging der zweite Satz dann doch recht eindeutig an die BaWü-Löwen, so dass man insgesamt von einem souveränen Auftritt zum Jahresauftakt in Norditalien sprechen kann.

Zum Abschluss und Höhepunkt der bestens arrangierten Siegerehrung wurde wie schon im Vorjahr Simon Gallas zum MVP des Turniers ausgezeichnet. So könnte das Jahr 2019 eigentlich weiter laufen...