AOK-Grundschulaktionstag: „Können wir nicht einfach länger machen?"
  21.10.2019 •     Schule


Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und 4  in Dettingen wurde das Jahresmotto „Bewegt durch das ganze Jahr“ auf eine neue Weise erlebbar. Der AOK Grundschulaktionstag machte mit der Sportart Volleyball Station in der Lindenhalle.

Unterstützt durch den Volleyball Landesverband Württemberg und die AOK führten 5 Trainer der Volleyballabteilung des TSV die Kids in die Grundtechniken des anspruchsvollen Sports ein.

Nach der Begrüßung, bei der die Kinder den Unterschied zwischen verschiedenen Sportarten lernten, war klar: Ein Volleyball darf nicht gefangen, festgehalten oder auf den Boden fallen-also muss man ihn direkt zurückspielen lernen. Aber wie?

 

Nach den Aufwärmübungen mit dem Ball zeigten die Trainer den Kindern in 3 Gruppen wie das Pritschen geht. Anschließend an die wichtigen Vorübungen ging es gleich mit einem Turnier 1:1 los, was auch den Letzten zum Schwitzen brachte. Auf den vorbereiteten Feldern konnten alle das schnelle und konzentrierte Spiel mit dem Volleyball üben, keiner stand draußen. Daneben waren die Trainer mit Ratschlägen zur Stelle.

Leider verging die Zeit zu schnell und zum Leidwesen der Kinder musste das intensive Baggertraining auf das Vereinstraining verschoben werden. Es war nicht möglich, den Vorschlag eines Schülers umzusetzen: „Können wir nicht einfach länger machen?“

 

Die Dritt- und Viertklässler waren viel in Bewegung, bekamen Einblick in die Anforderungen der Sportart Volleyball und konnten erste Schritte bei den Grundtechniken machen sowie sich selbst testen. Es war wieder einmal erstaunlich, was die Kids in einer Doppelstunde lernten. Die Trainer des TSV Dettingen luden anschließend die Kinder ins Training der Volleykids am Nachmittag ein, was auch gut angenommen wurde: 10 Kinder waren zur Stelle und wollten dort weitermachen, wo am Vormittag ein Schlusspunkt gesetzt werden musste.