Bundestrainer Tietböhl besucht BSP Stuttgart
  31.08.2020 •     BSP Stuttgart Halle , Leistungssport


Bundestrainer Tietböhl besucht BSP Stuttgart

Die Stuttgarter Bundesstützpunkt-Mannschaft ist am 24. August in die Saisonvorbereitung gestartet. Zur ersten Trainingseinheit begrüßten Stützpunkttrainer Sebastian Schmitz und Co-Trainer Jan Herkommer sieben Spielerinnen; Anfang September wird die Mannschaft dann komplett sein. Für einige Mädchen war die Volleyball-Pause zuvor nicht allzu lange: während einige Spielerinnen im August noch bei den Deutschen U18-Beachmeisterschaften antraten, trainierten die Jugend-Nationalspielerinnen während der Sommerferien und der BSP-Pause weiter, um sich die Chance für die anstehende U17-EM-Nominierung  zu erarbeiten. Dies war auch der Grund des Besuchs von Nachwuchs-Bundestrainer Jens Tietböhl: Zwei Tage trainierte der Bundestrainer mit den Spielerinnen, um einen Eindruck über deren Leistungsstand zu bekommen. Allerdings ist noch nicht entschieden, ob Deutschland überhaupt an der U17-Europameisterschaft in Montenegro Anfang Oktober teilnehmen wird - darüber entscheidet der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) in den nächsten zwei Wochen. 

Bis dahin stehen für das Stuttgarter BSP-Team noch eine viertägige Vorbereitung in Freudental und anschließend ein Turnierwochenende in Berlin an, bei dem die Bundesstützpunktteams aus Berlin, Schwerin, Münster, Dresden und Stuttgart gegeneinander spielen. Die Stuttgarter BSP-Mannschaft wird diese Saison in der dritten Liga Süd antreten und am 10. Oktober mit dem ersten Spiel bei Georgii Allianz starten.