Aller Ehren wert… 
  04.11.2022 •     Verband


Nach einer Corona-bedingten Pause hat der VLW die Ehrung verdienter Funktionäre nachgeholt. Anschließend fieberten die über 180 Ehrenamtlichen des VLW gemeinsam in der Porsche-Arena beim Supercup-Spiel mit.

Aller Ehren wert… 

Aller Ehren wert. Eine Floskel, die regelmäßig verwendet wird. Auch am Ehrungsnachmittag des VLW im Sportrestaurant im NeckarPark war dieser Satz oft zu hören. Ehre, wem Ehre gebührt – ein Spruch, der zurückgeht auf den Brief des Apostel Paulus an die Römer, also auf die Bibel. Fast so lange wie die Heilige Schrift alt ist sind viele im organisierten Sport tätig.

Ohne diese Ehrenämtler würde nichts funktionieren würde. Gar nichts. Für diesen unermüdlichen Einsatz die richtigen Worte zu finden, fällt schwer.

Und dann kommt noch eine Pandemie daher, die eine persönliche Ehrung in einem halbwegs angemessenen Rahmen unmöglich machte. Umso schöner ist es, wie VLW-Präsident Martin Walter betonte, dass man an diesem Nachmittag in den neuen Geschäftsräumen des VLW und anschließend im Sportrestaurant zusammenkommen konnte. Bei einem gemütlichen Mittagessen, gewürzt durch kurzweilige Laudationen durch Michael Wüchner, Jürgen Handte, Ralf Hoppe, Martin Walter oder Jörg Schwenk, wurden silberne und goldene Ehrennadeln überreicht sowie Ehrenbriefe.

Nach einem Rundgang durch den Olympiastützpunkt Stuttgart und das dortige Kraft-Kompetenz-Zentrum endete der Nachmittag in der ausverkauften Porsche-Arena mit dem Besuch des Supercup-Spiels von Allianz MTV Stuttgart gegen den SC Potsdam. Eine Veranstaltung, die übrigens auch weitgehend durch Ehrenämtler gestemmt wurde und mit 6.145 Zuschauern bei einem Frauen-Volleyballspiel für eine neuen deutschen Rekord sorgte.

„Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie weniger oder gar nichts verdienen. Es zahlt sich aus.“  
Oliver Hassencamp, Schauspieler, Kabarettist und Autor

Beim Ehrungstag des VLW wurden geehrt:

Ehrennadel Silber: Rainer Kipp, Heike Schirrmacher, Manfred Ries, Thorsten Kownatzki, Joachim Böttinger, Adrian Pfleghar, Jan Herkommer.

Ehrennadel Gold: Andreas Elsäßer, Harald Maurer, Andreas Kohn, Christiane Pfitzner, Angelika Biesdorf, Heike Wolf, Jürgen Handte, Jürgen Schulz, Kurt Pfleghar.

Ehrenbrief: Rainer Maroska, Walter Wörz, Rolf Gohl, Gerhild Dickgiesser, Stephan Schweizer.

Über 200 Staffelleiter*innen zu Bundesligaspiel eingeladen
Nachdem die Einladung aller Staffelleiter*innen zu einem Bundesligaspiel in der vergangenen Saison coronabedingt ausgefallen ist, wurde dies in diesem Jahr nachgeholt. Ein Großteil der Staffelleiter*innen sind der Einladung zum Supercup nach Stuttgart gefolgt. Im November stehen noch zwei weitere Termine in Rottenburg (19.11.2022) und Friedrichshafen (26.11.2022) an. 

Leider half die Unterstützung der ca. 180 VLW-ler*innen nicht, den Allianz MTV Stuttgart zum Gewinn des SuperCups zu verhelfen. Dennoch freuen sich alle auf eine spannende Saison und wünschen den Profis aus Württemberg viel Erfolg.

Der Volleyball-Landesverband Württemberg bedankt sich ausdrücklich bei allen Geehrten, allen Staffelleiterinnen und Staffelleitern und auch bei allen nicht namentlich Erwähnten, die den Volleyballsport im Lande in der Vereins- und Verbandsarbeit erst möglich machen.