TV Niederstetten wird Württembergischer Meister der U15 weiblich
  19.05.2022 •     Verband , Jugend , Leistungssport


Der TV Niederstetten wurde in Bad Waldsee nach einem äußerst knappen Sieg im Endspiel gegen den VC Freudental Württembergischer Meister der U15 weiblich. Platz drei ging an den TSV Schmiden der sich im kleinen Finale gegen den TSV Birkach durchsetzen konnte.

TV Niederstetten wird Württembergischer Meister der U15 weiblich

In der Vorrunde Gruppe A konnte sich der TV Niederstetten mit drei Siegen gegen den TSV Birkach, den TSV Flacht und den SV Horgenzell als Gruppensieger deutlich durchsetzen. Spannend wurde es im Kampf um den zweiten Halbfinalplatz. Der TSV Birkach gewann in einem ausgeglichenen Spiel in beiden Sätzen denkbar knapp mit jeweils zwei Bällen Unterschied und sicherte sich damit Platz zwei in der Gruppe. Für Platz drei genügte dem TSV Flacht ein Unentschieden gegen den SV Horgenzell. Auch in der Gruppe B ging es im Kampf um die Halbfinalplätze eng zu. In den Duellen zwischen dem VC Freudental, dem TSV Schmiden und dem Gastgeber TG Bad Waldsee ging kein Satz mit mehr als vier Punkten unterschied zu Ende, der TSV Schmiden und die TG Bad Waldsee kämpften dabei im ersten Satz bis zum 33:31 für die Gäste. Am Ende sicherte sich der VC Freudental vor dem TSV Schmiden und  der TG Bad Waldsee den Gruppensieg. Auf Platz vier landetet der TSV Gärtringen.

In den Halbfinals setzten sich die beiden Gruppensieger aus dem Norden relativ sicher durch und erreichten das Endspiel. Der SV Horgenzell sicherte sich  mit einem 2:0 Sieg gegen den TSV Gärtingen Platz sieben, die einheimische TG gewann knapp mit 2:0 gegen den TSV Flacht und wurde Fünfter. Im Spiel um Platz drei konnte der TSV Schmiden den TSV Birkach ebenfalls mit 2:0 niederringen und sicherte sich den Platz auf dem Treppchen. In einem sehenswerten Finale zeigten beide Teams noch einmal ihre beste Leistung und kämpften drei Sätze lang verbissen um jeden Ball. Nachdem der TV Niederstetten sich in Satz eins durchsetzen konnte, gelang es dem VC Freudental einen knappen Vorsprung bis zum Satzende zu halten und auszugleichen. Auch im Tie-Break konnte sich kein Team mit mehr als drei Bällen absetzen. Am Ende hatte der TV Niederstetten das bessere Ende für sich und konnte sich glücklich mit 17:15 durchsetzen und den Siegerpokal mit ins Taubertal nehmen.

Einen herzlichen Dank geht an die tollen Ausrichter für die klasse Durchführung der Württembergischen Meisterschaft.