Leistungssport - News

VLW-Mädels schnuppern internationale Luft
  03.05.2019 •     VLW weiblich , Leistungssport


Bereits traditionsgemäß traten die Württembergischen Verbandsauswahlen beim Osterturnier im italienischen Modena an. Nach einer langen Anreise am Donnerstag starteten die VLW-Mädels am Karfreitag mit knappem Kader ins Turnier. Durch Krankheit und andere Verpflichtungen fehlten vier Spielerinnen. Bereits der erste Gegner hatte es in sich. Der spätere Turniersieger PGS El Gall überzeugte mit enorm starken Aufschlägen und einem kompakten Angriffsspiel. Das VLW-Team hatte große Probleme, ins Spiel zu finden und musste in seiner ersten internationalen Begegnung eine deutliche Niederlage einstecken (10:25, 9:25). Im zweiten Gruppenspiel trafen die Württemberger auf die Regionalauswahl Selezione Emilia Romagna, die wie der VLW mit einem jüngeren Team antrat. Zwar setzte es auch in diesem Spiel eine klare Niederlagen (18:25, 13:25), allerdings hielt das VLW-Team nun besser mit und schaffte es auch immer wieder, selber zu punkten.

In der anschließenden Zwischenrunde trafen die Württemberger dann zunächst auf Zagreb. Dieses Spiel gestaltete sich absolut ausgeglichen. Die VLW-Mädels lagen im ersten Satz zwar lange in Führung, machten in der entscheidende Phase jedoch zu viele Fehler und verloren diesen knapp mit 23:25. Dies setzte sich im zweiten Durchgang fort, so dass auch dieser mit 18:25 an die Gegner aus Zagreb ging. Zum Abschluss des bereits langen Tages traf der VLW noch auf das italienische Team CFV Itasteel. Gegen den späteren Finalisten zeigten die VLW-Mädels das beste Spiel des Tages und hielten in starken Ballwechseln gut dagegen. Trotzdem reichte es nicht zu einem Sieg (14:25, 17:25).

Am Samstag wartete in der Runde um Platz 13 bis 15 zunächst ein bekannter Gegner. Gegen den VC Wiesbaden ging der VLW zunächst mit 1:0 (25:22) in Führung, musste nach einem schwachen zweiten Satz (15:25) jedoch in den Tie-Break. Dort zeigten sie erneut eine konzentrierte Leistung und gewannen mit 15:11. Das letzte Spiel des Tages gegen Žok Subotica dominierten die VLW-Mädels und gewannen deutlich mit 2:0 (25:20, 25:14). Somit belegten die Württemberger am Ende den 13. Platz und reisten mit reichlich internationalen Erfahrungen in die wohlverdienten Osterfeiertage.