VLW-Kader gastiert beim Spring-Cup in Modena

VLW | News Leistungssport

Vom Gründonnerstag bis zum Ostersamstag fand in Modena der internationale „Spring – Cup“ statt. In der Altersklasse U15 nahmen in diesem Jahr 20 Teams teil. Das VLW – Team fand sich also in einer Fünfergruppe wieder, in der es galt, möglichst einen der vorderen Plätze zu belegen um das Ziel, das Erreichen der TOP 10, zu verwirklichen.

Nach einem intensiven Vormittagstraining unter Anleitung unseres Landestrainers Philipp Sigmund starteten die Jungs mit einem ungefährdeten 2:0 (25:16,25:17) gegen das Team Volley Prato. Ein schöner Start ins Turnier sollte es aber nur kurz bleiben, denn nur eine Stunde später wurden die Württemberger Volleyballer vom Team Anderlini Modena Blue auf den Boden der Tatsachen geholt und sprichwörtlich vom Feld gefegt. Konnte man im ersten Satz noch 19 Punkte erkämpfen, ließen die sehr disziplinierten und technisch hervorragend ausgebildeten Athleten aus Modena im zweiten Satz gerade mal 16 Punkte zu. Dass man gerade gegen den späteren Gewinner gespielt hat war zu diesem Zeitpunkt natürlich niemandem klar. Der erste Spieltag war damit abgeschlossen und jedem war klar, dass am zweiten Wettkampftag nur Siege zählten.

Gut erholt, ausgeschlafen und hochmotiviert ging das ganze Team am Freitag in den Wettkampf. Mit zwei Siegen gegen Futura Volley (25:20,25:23) und Volley Parma (25:16, 25:13) sicherte man sich den 2.Platz in der Gruppe und somit die Teilnahme am Viertelfinale, welches zwei Stunden später stattfand. Die Viertelfinalgegner vom Team Modena Volley waren uns schon bekannt, hatten wir doch nach der anstrengenden Anreise durch den Schnee ein tolles gemeinsames Training am Mittwochabend organisiert. Dieses Spiel sollte das Beste der VLW-Auswahl werden, auch wenn es verloren 0:2 wurde (16:25, 24:26). Nicht nur eine deutliche Steigerung im Wettkampf, sondern Wille, Kämpferherzen, mannschaftliche Geschlossenheit und Spielfreude begeisterten das Trainerteam und waren Trost ob der Niederlage.

Das nun folgende Spiel entschied darüber, ob man um Platz 5 oder Platz 7 spielen darf. Die Enttäuschung einiger Jungs über das verpasste Halbfinale und die „liegengelassenen Körner“ erschwerten die „Operation Spiel um Platz 5“. Am Ende konnten die Württemberger sich über den Einzug in das angestrebte Spiel um Platz 5 freuen, auch wenn es noch einiger Anstrengungen bedurfte, bis der 2:1 (25:21, 24:26, 15:5) Erfolg unter Dach und Fach war. Mit diesem Erfolg im Rücken genossen die Jungs die Volleyballparade in der historischen Altstadt von Modena und die anschließende Party in der Palanderlini.

Am Samstagmorgen fand dann unser Platzierungsspiel statt. Leider gab es hier gegen sehr gut eingestellte Athleten des Teams Robur Volley nichts zu holen. Mit 0:2 (22:25, 19:25) ging zunächst das Spiel verloren und mit dem letzten Ball verletzte sich ein Württemberger Spieler zudem noch schwer am Sprunggelenk. Auf diesem Weg wünschen wir Kehdinga rasche Genesung.

Das Fazit des Trainerteams Andreas Elsäßer und Philipp Sigmund war trotzdem äußerst positiv und so machten sich die Volleyballer nach 3 intensiven Tagen auf die Heimreise.

Für den VLW spielten: Carl Marchetti, Lenz Wernet, Maximilian Bangert, Lennart Schnaithmann, Kehdinga Kemtchou, Kian Heissenberger, Clemens Wittig, Finn Hofmeester, Emil Zaunick, Freddy Tischer, Noah Althoff, Sebastian Luible

veröffentlicht am Dienstag, 2. April 2024 um 09:13; erstellt von Schippmann, Timon

SAMS

    

Bundesliga im VLW

Kalender

Samstag, 4. Mai 2024
Württembergische Meisterschaft U17 Württembergische Meisterschaft U17
Samstag, 4. Mai 2024
VLW-Verbandspokalfinale VLW-Verbandspokalfinale
Sonntag, 5. Mai 2024
35. Württembergische Mixed-Meisterschaften 35. Württembergische Mixed-Meisterschaften
Freitag, 10. Mai 2024
Meldeschluss Saison 2024/2025 Meldeschluss Saison 2024/2025
Samstag, 11. Mai 2024
Württembergische Meisterschaft U13 Württembergische Meisterschaft U13
Samstag, 11. Mai 2024
Württembergische Meisterschaft U15 Württembergische Meisterschaft U15

Partnerangebote

Shops im VLW