Ba-Wü Beach Tour

Aktuelle Informationen
Am 29.06.2020 beschloss Beachvolleyball in Baden-Württemberg e.V. (BiBW) den Start der BaWü Beach Tour. Ab dem 11. Juli 2020 können Turniere der baden-württembergischen Serie stattfinden.

Um Veranstalter und Teilnehmer gleichermaßen zu schützen, gibt es im Rahmen der vom Land Baden-Württemberg, den Landkreisen und den Kommunen vorgegebenen Richtlinien auch bei den Beachturnieren einige Besonderheiten. Diese findet ihr hier.

Ab 2018 firmiert die gemeinsame Beachserie der drei Volleyballverbände unter dem Titel "Ba-Wü Beach Tour".

Abgewickelt werden alle Turniere für Damen, Herren, Jugend, Senioren und Mixed ab 2018 über SAMS Beach.

Um sich anmelden zu können, ist es 2018 erforderlich eine Ba-Wü Beachlizenz in Sams zu beantragen (persönliches Login wird benötigt!). Mit der Beantragung dieser Beachlizenz erfolgt zugleich auch der Antrag auf die Mitgliedschaft im Verein "Beachvolleyball in Baden-Württemberg", die automatisch zum Ende Februar des Folgejahres begrenzt ist.

Die Beantragung der Beachlizenz 2019 wird erst ab dem 1. März 2019 möglich sein, eine Registrierung in SAMS kann jetzt bereits erfolgen.

Die gemeinsame Homepage Beachvolleyball in Baden-Württemberg präsentiert weiterhin Informationen zu den Innenstadt-Turnieren in den drei Volleyball-Verbände Nordbaden, Südbaden und Württemberg.

Zu erreichen ist die Homepage unter www.beachvolleyball-bawue.de

Bezüglich der Kategorien wird es in 2019 keine Veränderungen geben. Nach wie vor wird in folgenden Turnier-Kategorien gespielt:

  • A-TOP-Turniere mit DVV-Punkten (Innenstadtevents)
  • A-Turniere mit DVV-Punkten
  • B-TOP-Turniere
  • B-Turniere
  • C-Turniere

Die Aktiven spielen ab Ende April um Ranglistenpunkte. Wiederum wird es sehr schwierig sein, alle Turniere unterzubringen. Die Verantwortlichen werden speziell in den Kategorien mit DVV-Punkten sehr sorgfältig planen müssen, um problematische Überschneidungen zu vermeiden. Generell haben Innenstadtevents Vorrang, da hier die Planung von zahlreichen Kriterien abhängt. Wenn es besondere Terminwünsche gibt, bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme.

Je Wochenende wird es BaWü-weit nur noch ein Turnier mit DVV-Punkten und je Landesverband max. ein B-TOP zusätzlich geben. Zudem werden wir auf die räumliche Verteilung der übrigen Turniere achten.

Insbesondere bei den Damen-Turnieren werden wir darauf achten, dass die einzelnen Wochenenden nicht mit zu vielen Turnieren belegt sind, da in 2018 wiederum einige Turniere wegen zu geringer Meldezahlen bei den Damen abgesagt werden mussten.

VLW-Ansprechpartner Beachvolleyball
Torben Engelhardt
Tel.: 0711 / 28077 677
E-Mail: t.engelhardt(@)vlw-online.de 

Im Jugendbereich gibt es 2020 württembergische Beachmeisterschaften in den Altersklassen U19, U17 und U15 (U15-Vereinswettbewerb). Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet!

Die Termine:
U19 w&m | 26.07.2020 | Ravensburg | Jahrgang 2002 und jünger
U17 w&m | 25.07.2020 | Mönsheim | Jahrgang 2004 und jünger
U15 w&m | 26.07.2020 | Schmiden | Jahrgang 2006 und jünger

Deutsche Beachvolleyball-Meisterschaften:

Das jeweils erstplatzierte Team der Landesmeisterschaft qualifiziert sich für die Deutsche Beachvolleyball-Meisterschaft:

U19 w&m | 13.-16. August 2020 | Ostseebad Laboe
U17 w&m | 28.-30. August 2020 | Velten
U15 w&m | 04.-06. September 2020 | Dachau


Weitere Informationen zur U19 w&m:
In der U19 wird 2:2 gespielt. Die Spieler*innen müssen nicht aus einem Verein kommen. Die Anmeldung erfolgt über die Beach BaWü-Website. Weitere Informationen findet ihr hier.


Weitere Informationen zur U17 w&m:
In der U17 wird 2:2 gespielt. Die Spieler*innen müssen nicht aus einem Verein kommen. Die Anmeldung erfolgt über die Beach BaWü-Website. Weitere Informationen findet ihr hier.


Weitere Informationen zur U15 w&m:
Zum vierten Mal wird im Beachsommer 2020 ein Deutscher Meister im Wettbewerb U15 weiblich und männlich ausgespielt. Im Modus darf ein Verein – nicht mehr nur zwei einzelne Spieler – um Siege kämpfen. Es treten für einen Verein zunächst zwei Teams im traditionellen 2 gegen 2 gegen einen anderen Verein an. Im Anschluss daran wird auch ein Sieger im 4 gegen 4 beider Vereine ermittelt. Somit sammelt der Verein Punkte, nicht mehr einzelne Spieler.

Alle Spieler/Spielerinnen müssen aus demselben Verein kommen. Es wird nicht Mixed gespielt, also entweder nur Jungs oder nur Mädchen. Die Teamgröße beträgt mindestens 4 und maximal 6 Spieler; eine Mannschaft besteht aus zwei Teams á maximal 3 Spielern.

Anmeldung:

Über den VLW-Jugendbeachwart Hannes Bosch:
Mail: hannesbosch(@)web.de

oder

Über den Ausrichter TSV Schmiden:
Mail: kraftth(@)web.de

Rahmenbedingungen:

  • Modus: 2:2 und 4:4
  • Spielfeld: 7x7 Meter
  • Netzhöhe: 2,10m (Mädels), 2,15m (Jungs)
  • Jahrgang: 2006 und jünger
  • Auswechslungen: erlaubt im Team, nicht zwischen beiden 2:2 Teams
  • Coaching: erlaubt

Modus:

  • Ein Verein besteht aus zwei Teams à maximal 3 Spielern
  • Team A und B des einen Vereins spielen zunächst gegen die Teams des anderen Vereins (A gegen A / B gegen B) im 2 vs. 2 in einem Satz bis 21 Punkte
  • Danach spielen die beiden Vereine ein 4 vs. 4 Spiel in zwei Gewinnsätzen bis 15 Punkte (bei der DM wird bei Unentschieden ein Entscheidungssatz im 2 vs. 2 bis 15 Punkten gespielt)
  • Es wird in allen Spielen nach den offiziellen Beachregeln gespielt!
  • Beim 2 vs. 2 darf 2 mal pro Satz gewechselt werden, beim 4 vs. 4 darf 4 mal pro Satz gewechselt werden. Der Rückwechsel muss durch den gleichen Spieler erfolgen
  • Es gilt in allen Spielen die „Portugal Regel“.
  • Seitenwechsel immer nach 5 gespielten Punkten.

Team:

  • Mindestens 4, maximal 6 SpielerInnen
  • Jahrgang 2006 oder jünger
  • Vereinszugehörigkeit muss durch Jugendspielerpass aus der Halle (Saison 19/20) nachgewiesen werden
  • Ein Mannschaftsmeldebogen muss vor dem ersten Spiel ausgefüllt und abgegeben werden
  • Coaching ist erlaubt

VLW-Jugendbeachwart:
Hannes Bosch
Mobil: 0170 – 5863671 | Mail: hannesbosch(@)web.de

Neben den Aktiven- und Jugendturnieren werden außerdem eine Reihe von Mixed-Turnieren durchgeführt, für die eine eigene Rangliste geführt wird. Folgende Serien werden angeboten:

2-2 Beach-Mixed Cup A(ktiv)
Für Spielerinnen/Spielern mit und ohne gültigen (DVV-Hallen-)Aktiven-Spielerpass

2-2 Beach-Mixed Cup B(FS)
Für Spielerinnen/Spielern (ohne gültigen Spielerpass) und für Spielerinnen/Spielern mit (DVV-Hallen-) Aktiven-Spielerpass aus der A- und B-Klasse des VLW und aus Kreisklassen anderer Landesverbände

BFS Mixed Beach Cup
Seit 2013 bietet der Deutsche Volleyball-Verband in Zusammenarbeit mit INCHEZplus den BFS Mixed Beach Cup an. Hierbei handelt es sich um ein Mixed-Turnier fast ohne Zulassungsbeschränkungen. Vater/Tochter, Oma/Enkel, smart beach tour-Teilnehmer/Freizeitspieler - alle Kombinationen sind möglich. Wichtig ist nur, dass die Teilnehmer Mitglied in einem Verein sind. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Deutschen Volleyball-Verbandes.

Der VLW trägt jedes Jahr die Württembergischen Beach-Meisterschaften für Seniorinnen und Senioren aus. Über diese Meisterschaften qualifizieren sich die besten Teams zu den Deutschen Senioren-Beach-Meisterschaften. Dabei gibt es folgende SeniorInnen-Altersklassen:

Seniorinnen
Ü31 Stichtag: 31.12.1987 | Ü37 Stichtag: 31.12.1981 | Ü43 Stichtag: 31.12.1975

Senioren
Ü35 Stichtag: 31.12.1983 | Ü41 Stichtag: 31.12.1977 | Ü47 Stichtag: 31.12.1971 | Ü53 Stichtag: 31.12.1965

Württembergische Meisterschaften 2019
N.N.

Deutsche Senioren-Beach-Meisterschaften 2019
N.N.