headerphoto

Chantal Laboureur (TuS Immenstadt) ist Beachvolleyball-U19-Weltmeisterin

Chantal Laboureur/Levke Spinger (TuS Immenstaad/FT Adler Kiel) haben der beeindruckenden deutschen Erfolgsserie im internationalen Beach-Volleyball einen weiteren Höhepunkt beigefügt: Das junge deutsche Duo gewann bei der U19-Beach-WM im niederländischen Den Haag durch einen 2:1-Finalerfolg (10-21, 21-16, 15-11) über Braakman/van Gestel (NED) die Goldmedaille. Es war nach 2003 (Jana Köhler/Laura Ludwig) die zweite WM-Goldmedaille für deutsche Beach-Volleyballerinnen in dieser Altersklasse.

Das zweite deutsche Duo, Laura Weihenmair/Teresa Mersmann (VC Stuttgart/USC Münster), belegte mit nur einer Turnierniederlage den fünften Platz.
Im Finale gegen die stürmisch angefeuerten Spielerinnen aus dem Gastgeberland wurde das deutsche Team kalt erwischt und musste den ersten Satz deutlich abgeben. Dann änderten Laboureur/Spinger ihre Taktik – und die ging auf. Vor allem der Block von Laboureur, die im Anschluss an das Finale als wertvollste Spielerin ausgezeichnet wurde, stand mehrfach richtig. Der dritte Satz musste entscheiden und sah beim 9-9 die entscheidende Phase. Dem deutschen Duo gelangen vier Punkte in Serie, was gleichbedeutend mit der Vorentscheidung war. Nach dem Matchball gab es kein Halten mehr für das Duo und den Betreuerstab.
Laboureur meinte anschließend: “Wir hatten über unsere Strategie gegen die Niederländerinnen gesprochen, diese jedoch nach dem ersten Satz ändern müssen. Glücklicherweise haben wir die Erfahrung und die Fähigkeit, mit einem Rückstand umzugehen, dennoch war es nicht einfach, zumal wegen der großartigen Unterstützung der niederländischen Zuschauer für ihr Team. Dadurch dass Levke und ich schon länger zusammen spielen, hat uns dies in schwierigen Momenten geholfen.“
Laboureur/Spinger waren mit einer 7:0-Bilanz das einzig ungeschlagene Team im Turnier, gaben jedoch insgesamt fünf Sätze ab.

Im Wettbewerb der Jungen belegte das einzige deutsche Duo, Steffen Drößler/Thomas Just (VC Gotha/TuB Bocholt) den neunten Platz. Das Turnieraus kam in der ersten Ko-Runde gegen die späteren Europameister aus Estland.

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen

12.09.16 - 14.05.2017
Bezirkspokal Mixed 2016/2017

18.09.2016
35. VLW-Pokalturnier in Böblingen

18.09.2016 (3. von 3 Terminen)
Ausbildung - BK-Schiedsrichter - 3.Termin

18.09.2016
Fortbildungstermin 2016 für BK- und B-Schiedsrichter

25.09.2016
BaWü-Alsace-Pokal 2016 in Filderstadt Harthausen


Zum Event-Kalender