headerphoto

Friedrichshafen und Stuttgart stehen im Finale der Playoffs

Allianz MTV Stuttgart steht im Finale um die Deutsche Meisterschaft (Foto: Sebastian Wells)

Es ist angerichtet: Allianz MTV Stuttgart setzt sich in einer nahezu dramatischen Best-of-3-Halbfinalserie der diesjährigen Playoffs gegen den Dresdner SC durch. Das Team von Trainer Guillermo Hernandez gewann das entscheidende Duell 3:0 (25:17, 25:19, 25:16). Spiel eins und zwei waren jeweils 3:2 für die Gastmannschaft ausgegangen. Stuttgart trifft im Finale um die Deutsche Meisterschaft auf den SSC Palmberg Schwerin, der sich in der Vorschlussrunde mit zwei glatten Siegen gegen den VC Wiesbaden durchgesetzt hatte.
 
In der restlos ausverkauften SCHARRena erwischte Allianz MTV Stuttgart einen Sahnetag und ließ den DSC-Damen keine Chance. "Sie haben uns mit ihrem Spiel überrascht und waren diesmal einfach auf allen Positionen ein Stückchen besser", sagte DSC-Libera Myrthe Schoot im Anschluss an die Partie.
 
Bei den Männern steht der VfB Friedrichshafen nach dem zweiten Sieg gegen die SWD powervolleys Düren in der Endrunde der Playoffs. Friedrichshafen setzte sich nach dem 3:0 im ersten Spiel der Best-of-3-Serie im zweiten Aufeinandertreffen gegen Düren mit 3:1 (25:23, 22:25, 25:21, 25:21) durch. Vor heimischen Publikum präsentierten sich die Powervolleys auf Augenhöhe mit dem 13-maligen Deutschen Meister. Friedrichshafen erwies sich jedoch letztlich als die abgeklärtere Mannschaft. Auf welchen Gegner sich das Team von Erfolgscoach Vital Heynen im Finale einstellen muss, ist noch offen.
 
Am Sonntag gewannen die United Volleys Rhein-Main gegen die Berlin Recycling Volleys mit 3:1 (25:21 25:23 23:25 25:23) und glichen die Best-of-3-Serie zum 1:1 aus. Die Entscheidung in diesem Duell fällt am 20. April, wenn sich die Kontrahenten in der Berliner Max-Schmeling-Halle erneut gegenüberstehen.
 
Das erste Finalspiel der Best-of-5-Serie bei den Frauen bestreiten der SSC und Stuttgart am 19. April, ab 19 Uhr, in Schwerin. Das Finale der Männer beginnt am 23. April, ab 14.30 Uhr, in der ZF Arena am Bodensee.

Quelle: VBL



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen

01./02.07.2017
LBS Cup Beachvolleyball A-Top Heidelberg

02.07.2017
Württembergische Meisterschaft U17 weiblich in Eislingen

02.07.2017
Württembergische Meisterschaft U17 männlich in Freiburg

08./09.07.2017
LBS Cup Beachvolleyball A-Top Schopfheim

08.07.2017
Württembergische Meisterschaft U19 weiblich und männlich in Niederstetten


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan