headerphoto

WM Seniorinnen Ü31/Ü43 und Senioren Ü35

Seniorinnen Ü31
1. MTV Stuttgart
2. VC Baustetten
3. TTV Dettingen/Teck
4. VfB Friedrichshafen
5. TG Nürtingen 



Am 26. Februar fanden die Württembergischen Meisterschaften der Seniorinnen Ü31 statt. Angetreten waren neben dem Ausrichter MTV Stuttgart die Teams VC Baustetten, TG Nürtingen, TTV Dettingen/Teck und der VfB Friedrichshafen. Der TSV Schmiden musste seine Teilnahme kurzfristig zurückziehen, da am Spieltag nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung standen. 
 
Gleich die ersten Spiele waren heiß umkämpft. Der VC Baustetten und der MTV Stuttgart lieferten sich lange und spannende Ballwechsel. Das Spiel konnte erst im dritten Satz, da aber klar für Stuttgart, entschieden werden. Noch spannender machte es der TTV Dettingen, der das Spiel gegen den Lokal-Kontrahent TG Nürtingen auch erst im dritten Satz mit 15:13 für sich entscheiden konnte. 
 
In Runde 2 konnte sich der MTV Stuttgart klar gegen Dettingen durchsetzen. Auf Feld 2 ging es spannender zu, denn da lieferten sich Friedrichshafen und Baustetten ein spannendes Spiel. Im ersten Satz spielte Baustetten stark auf und konnte den Satz 25:18 für sich entscheiden. Lange Aufschalgserien brachten Baustetten im zweiten Satz einen guten Vorsprung. Friedrichshafen kämpfte aber um jeden Punkt und konnte zum 21:21 ausgleichen. Schwächen in der Häfler Annahme nutze Baustetten und zog zwei Punkte davon. Aber Friedrichshafen gab keinen Ball verloren und kämpfte sich nochmals zum 23:23 heran. Dieser Einsatz wurde belohnt und Friedrichshafen konnte letztlich mit 29:27 den zweiten Satz für sich entscheiden. Auch der Entscheidungssatz gestaltete sich wieder sehr ausgeglichen. Druckvolle Angriffe und Abwehraktionen ließen das Aufschlagrecht hin und her wandern. Baustetten konnte sich allerdings, dank zwei Angriffsfehlern der Häflerinnen, am Ende mit 15:13 den Sieg sichern. 
 
In Runde 3 konnte Baustetten gegen Dettingen lange Zeit eine 4-Punkte-Führung behaupten. Obwohl sich Dettingen nochmals zum 22:23 herankämpfte konnten die Baustettener der ersten Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Im zweiten Satz spielten die Baustettener souverän auf, ließen Dettingen kaum mehr ins Spiel kommen und entschieden den zweiten Satz klar für sich. Parallel spielte Friedrichshafen gegen Nürtingen und konnte mit druckvollen Aufschlägen, gezielten Angriffen und guten Blocks das Spiel klar mit 2:0 gewinnen. 
 
In Runde 4 setzte Stuttgart die Häflerinnen mit Aufschlägen und cleverem Spiel stetig unter Druck und konnte sich klar mit 2:0 durchsetzen. Das Spiel Nürtingen gegen Baustetten war bis Mitte des 1. und 2. Satzes ausgeglichen, dann aber zogen die Baustettenerinnen mit sicherem Spiel davon und entschieden beide Sätze klar für sich.
 
Die letzte Spielrunde des Tages war gekennzeichnet von vielen bereits gespielten Bällen. Die Kräfte ließen nach und damit auch die Qualität der Spiele. Trotzdem setzte sich der MTV Stuttgart klar mit 2:0 gegen Nürtingen durch. Spannender ging es im zweiten Spiel der Runde 4 zu. Dettingen konnte den ersten heiß umkämpften Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Doch Friedrichshafen fand wieder zu alten Stärken und erzwang mit 25:17 die Entscheidung im dritten Satz. Gutes Blockspiel und platzierte Aufschläge der Dettinger setzten nun aber die Häflerinnen wieder unter Druck. Eine Auszeit bei 11:6 konnte die Wende nicht mehr herbeiführen, die Dettinger zogen weiter davon und konnten das Spiel schlussendlich mit 15:8 gewinnen. 
 
Der MTV Stuttgart darf sich verdient Württembergischer Meister der Seniorinnen Ü31 nennen und freut sich gemeinsam mit dem VC Baustetten auf die Regionalmeisterschaften am 19.03.2017. Fazit: Ein gelungener und verletzungsfreier Volleyballtag. Danke an die neutral eingesetzten Schiedsrichter des VLW, den offiziellen Vertretern des VLW sowie den vielen Helfern und Zuschauern. 



Seniorinnen Ü43
1. TSV G.A. Stuttgart
2. TSG Backnang 1846
3. TSG Reutlingen
4. SG Schorndorf



Senioren Ü35
1. TSV G.A. Stuttgart
2. TSV Schmiden
3. TTV Dettingen/Teck

 
Am Sonntag, den 26.02.2017 wurde in Dettingen unter Teck die Endrunde der Württembergischen Meisterschaft der Senioren Ü35 ausgetragen. Neben der gastgebenden Mannschaft des TTV Dettingen/Teck nahmen die Mannschaften des TSV Schmiden und TSV G.A. Stuttgart teil. In entspannter Atmosphäre wurde den Zuschauern spannendes und teils hochkarätiges Volleyball geboten.
 
Im ersten Spiel des Tages konnte sich der TSV Schmiden gegen die zum ersten Mal an der WM teilnehmende Mannschaft des TTV Dettingen/Teck mit 3:0 dursetzen. Dadurch kam es schon im zweiten Spiel des Tages zum Showdown um die Seniorenmeisterschaft zwischen dem TSV G.A. Stuttgart und dem TSV Schmiden. Mit einer starken Leistung setzten sich die Mannen aus Stuttgart durch. Somit konnte ihnen nur noch eine deutliche Niederlage gegen die Spieler aus Dettingen die Meisterschaft nehmen.

Allerdings ließen sich die, mit zahlreichen Spielern angereisten, Stuttgarter die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen souverän das Spiel und somit auch verdient den Titel der Senioren in der Altersklasse Ü35. Die beiden Erstplatzierten TSV. G.A. Stuttgart und TSV Schmiden haben sich somit für die Regionalmeisterschaften qualifiziert.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen

12.09.16 - 14.05.2017
Bezirkspokal Mixed 2016/2017

29.04.2017
VLW-Verbandstag 2017 in Stuttgart

Sonntag, 07. Mai 2017
30. Württembergische Mixed-Meisterschaften 2017

10.05.2017
Abgabeschluss Meldebogen Saison 2017/2018

28. Mai 2017
6. VLW-Familien-Beach-Turnier 2017


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan