headerphoto

1. Drei Könniginnen-Mixed-Turnier 2002

am 05./06.01.2002 in Friedrichshafen


Früher "Sommer", jetzt "Winter".
Früher "Sigmaringen", jetzt "Friedrichshafen".
Früher 3 Felder, jetzt "4 Felder".
Früher "Wandernde Milchkanne", jetzt "Drei-Königinnen".
Früher "Keller", jetzt "Cafeteria"
Früher "Heldele" heute "Heldele"

Seit 2000 hat sich eigentlich nicht viel verändert, denn Barbara und Karl Heldele sind die gleichen geblieben. Auch im neuen Domizil, der JH Friedrichshafen, sind Sie voll Elan und haben Ihre Begeisterung für das Volleyball nicht verloren. Zumal Barbara heute noch einmal in der Woche zum Training nach Sigmaringen fährt. Und so war im Frühjahr 2001 nur eine kleine Überredung notwendig, um diese Eröffnungsveranstaltung (im WM-Jahr) im Jahr 2002 ins Leben zu rufen.

Am Samstag Nachmittag trafen sich 13 Mannschaften aus ganz Württemberg, um den Sieger im
"1.Drei Königinnen-Mixed-Turnier" zu ermitteln.
Unter der Leitung von Hans-Peter Heer und der tatkräftigen Unterstützung des VLW-Teams wurde zunächst so Kleinigkeiten, wie fehlende Bälle und Anzeigetafeln organisiert.

Anschließend ging es in Gruppenspielen mit 6 bzw. 7 Mannschaften um die Wurst.
Jedes Team hatte am Samstag 4 Spiele zu absolvieren. Bei 2 Sätzen und einer maximalen Spielzeit von 35 Minuten ging es ganz schön zur Sache, zumal das Teilnehmerfeld recht ausgeglichen war.

Und so hatten sich alle am Abend das reichhaltige Buffet verdient. Dass die Volleyballer nicht nur Volleyball ballern können, sonder auch (fr)essen, wurde dem Küchenpersonal deutlich vor Augen geführt.
Leider gibt es im Hafen keine Partykeller. Doch auch hier zeigen sich die Volleyballer flexibel und gestalten kurzerhand die Cafeteria zum Partyraum um. Wie lange es dort abging, kann der Autor leider nicht sagen, den nach dem köstlichen Mitternachts-Imbiss mit Pizza und Schinkenhörnchen, rief das Bett und nicht mehr das Weizenbier.

Morgens bellte dann unbarmherzig der Wecker, denn um 9.30 Uhr war Spielbeginn angesagt, um die Teilnehmer an den Überkreuz- und Platzierungsspielen zu ermitteln.
Die Überkreuzvergleiche der beiden bestplatziertesten Mannschaften boten Freizeit-Volleyball der Spitzenklasse und die Sätze wurden fast nur mit 2 Punkten Unterschied gewonnen. Die beiden mannschaftlich, ausgeglichensten Teams des Turniers von "XY" und "TV Hausen" setzten sich jeweils knapp durch.
"XY" behielt dann im Endspiel die Oberhand, dank ihrem flexiblen Spiel mit Läufer und einer super Abwehr. Von den Damen im Angriff erst gar nicht zu reden.

Nach den schönen und fair verlaufenden Spielen ließen wir uns noch einmal von der Küche verwöhnen, bevor es zur Siegerehrung ging. Martin Walter vom VLW und natürlich Barbara überreichten jedem Spieler ein T-Shirt, selbstverständlich in Königinnen-Blau und mit entsprechendem Emblem, sowie Pokale und andere Preise.

Als Fazit bleibt, dass wir uns bereits jetzt auf die Eröffnungsveranstaltung (EM-Jahr) des Jahres 2003 in Friedrichshafen und auf die Heldele's freuen. Vielleicht können wir dann auch Gäste aus Südbaden, der Schweiz und Österreich bei dieser Veranstaltung treffen, denn die haben es nicht ganz so weit, wie manche aus Württemberg.

Bis dann

Einer vom VLW-Team

Ergebnis:
1. XY
2. TV Hausen
3. TSV Zasch
4. Christazhofen
5. Bad Butterflies
6. Beimerstetten
7. Panama
8. Garage Hulb
9. VLW-Team
10. Sigmaringen 1
11. Die nicht wissen, wie Sie heissen.
12. Braun Connection
13. Sigmaringen 2



Partner des VLW


Volleyball Ergebnis App

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registieren! - Los geht's !

Newsletter abonnieren


Veranstaltungen

26.04.2014
17. Schnupperrunde 2014 - 1.Spieltag

03.05.2014
Regionalmeisterschaften Süd U20

04.05.2014
Württ. Mixed-Meisterschaften 2014

10.05.2014
Württembergische Meisterschaften U15 Midi

10.05.2014
Abgabeschluss Meldebogen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info